Schuljahr 2019/20

AK Workshop „Online mit Köpfchen"

 

Dieser Workshop ist in Form eines Onlinespiels aufgebaut und fand für die Schülerinnen und Schüler der 3a am DO 05.03.2020 statt.

Zuerst wurden die Schüler in Teams eingeteilt und durften sich einen Teamnamen suchen.
Gestartet wurde mit einer Umfrage, die online ausfüllt werden musste:
Wie viel Zeit verbringst du pro Tag im Internet?
Welche Apps nützt du auf deinem Handy?
Weißt du, welche Daten diese Apps von dir nutzen?
Wie oft nutzt du Video- oder Streamingseiten?
Hattest du schon Probleme mit dem Internet (Betrug, bei Einkäufen, Mobbing..)?

Anschließend gab es zwischen  den einzelnen Spielrunden vom AK Trainer immer wieder Erklärungen zu den Begriffen, die die Schüler später im Spiel bearbeiten mussten.
Unter anderem ging es dabei um
*den AK Konsumentenschutz
*Urheberrecht
*Welche Folgen haben Urheberrechtsverletzungen?
*Fotos auf instagram, facebook.. laden (Durch Anklicken der AGB hat instagram das Recht auf das Foto)
*Was ist Datenschutz?
*Anspruch auf Geheimhaltung personenbezogener Daten
*Wie kann man auf FB, instagram die Dateneinstellung ändern, optimieren?
*Wie kann man ein sicheres Passwort erstellen?
*Wie sicher ist das eigene Passwort?
*Wie reagiert man bei Cyber Mobbing?
* Wie kann man durch die umgekehrte Bildsuche bei Google eigene Bilder im Internet finden?
*usw.

 

Gewonnen hat übrigens die Gruppe „Dreamteam“ vor den „Faultieren“. Platz 3 belegte die Gruppe „Steyrer“! ;-)

 

Besuch im Schafwollzentrum in Umhausen

 

Am Dienstag, den 25. 02. 2020 besuchte die 3b am Nachmittag das Schafwollzentrum in Umhausen. Vom Chef Herrn Regensburger wurden die Schülerinnen und Schüler freundlich begrüßt. Dann wurden sie durch den Betrieb geführt, jedes Detail wurde ihnen genau erklärt und sie durften sehen, wie die gesamte Wollproduktion funktioniert. Es stank ein wenig, aber es war zum Aushalten. Zum Schluss wurde gezeigt, wie die Teppichproduktion funktioniert und wieviel so ein Teppich kostet.

 

Die Führung dauerte ca. eine Stunde, und es war für alle sehr interessant.(Lisa Grießer)

AK Workshop „Schau auf’s Geld

 

Dieser Workshop fand für die 3a am 20.02.2020 statt.
Im Vorfeld wurde im Unterricht über die Handynutzung gesprochen, anhand eines Arbeitsblattes Begriffe erklärt und die SchülerINNEN hatten die Aufgabe, sich daheim über ihren eigenen Handyvertrag zu erkundigen.
Zuerst wurde ganz allgemein die AK vorgestellt.
Anhand eines Brainstormings zum Thema „Freizeitverhalten“ bemerkten die SchülerINNEN sehr schnell, welche Aktivitäten etwas kosten.
Mit dem Trainer erstellten sie eine Monatsbilanz, bekamen die Kreditkarte erklärt, untersuchten, welche Handyverträge günstiger kommen (Handytarifrechner der AK) und versuchten herauszufinden, wo im Alltag Kosten gespart werden können.

Interessant zu erfahren war, wie viele Handys die Schüler der 3a bereits hatten: 42 Handys!!!

Betriebsbesichtigung Grissemann Zams

 

Am 04.02.2020 besuchten die 3. Klassen das Einkaufszentrum Grissemann in Zams.

Die Schüler wurden von Lehrlingen durch alle Abteilungen geführt, durften in der Lebensmittelabteilung Kostproben zu sich nehmen, selbst eine Kassa bedienen, in der riesigen Lagerhalle Einkaufswägen mit bestellten Waren für den Großhandel beladen, in der Gartenabteilung Blumen umtopfen und Geschenke einpacken, sich in der Modeabteilung stylisch beraten lassen und vieles mehr.

Im Einkaufszentrum „Der Grissemann“ am Ortsrand von Zams werden auf einer Verkaufsfläche von 15.000 m² über 110.000 Produkte präsentiert. Unter der Marke „Eurogast Grissemann“ werden über 2.000 Gastronomie-Kunden von Vorarlberg bis Nordtirol beliefert.
Dieser Betrieb ist einer der größten Arbeitgeber sowie Lehrlingsausbilder in der Region mit über 350 Arbeitsplätzen und 30 Lehrlingen.
Folgende Ausbildungsmöglichkeiten stehen zur Verfügung

  • Doppellehre Einzelhandels- und Bürokaufmann/-frau
  • EinkäuferIn
  • Einzelhandelskaufmann/-frau
    (Lebensmittel / Mode / Elektro / Futterhaus / Gartencenter)
  • FleischverarbeiterIn
  • Betriebslogistikkaufmann/-frau
  • Konditor/in

 

 

Tag der Lehre

 

Am 23.02.2020 fuhren die Schülerinnen und Schüler der 3. Klassen nach Innsbruck, um sich beim "Tag der Lehre" Informationen zu verschiedenen Lehrberufen zu holen.

Im BO Unterricht gab es bereits viele Informationen und die Schülerinnen und Schüler mussten  einen von ihnen gewählten Beruf  mithilfe des Computers erarbeiten.

Auch während der Veranstaltung in Innsbruck hatten die Schülerinnen und Schüler Arbeitsaufträge zu erfüllen, sich vor Ort Informationen zu holen und auch praktisch tätig zu sein.

Schulbesuch in der Polytechnischen Schule Längenfeld

 

Am 20.01.2020 verbrachten die Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen einen Nachmittag in der Polytechnischen Schule in Längenfeld. 

Zu Beginn gab es allgemeine Informationen zur Schule, anschließend besichtigten sie die Räumlichkeiten und konnten sich ein Bild von der Schule machen.

 

Betriebsbesichtigung TT und Life Radio

 

Einen spannenden Einblick in verschiedene Berufe des Medienbereichs bekamen die Schülerinnen und Schüler der 3a am Dienstag 14.02.2020 im Zuge einer Exkursion zur Tiroler Tageszeitung und ins Life Radio Studio.

 

Welche Voraussetzungen muss ein Journalist mitbringen? Wie läuft der Alltag in einer Zeitungsredaktion ab? Wie gelangen Meldungen in die Zeitung? Was muss bei einem Bericht beachtet werden? Wie werden Zeitungen gedruckt?
Welche Berufe gibt es beim Radio? Wie wird eine Sendung gestaltet? Was muss ein Moderator können?
Diese und viel andere Fragen wurden alle an diesem Tag beantwortet. Die Schülerinnen und Schüler bekamen diese Informationen nicht in Vorträgen präsentiert, sondern durften im Life Radio Studio  auch selbst tätig sein und einen Teil der Sendung gemeinsam mit Sebastian Possert gestalten und konnten sich das Ergebnis dann abends im Radio anhören.

Bühne frei – Berufe im Tiroler Landestheater

 

Am 14.02.2020 bekamen die Schülerinnen und Schüler der 3a eine etwas andere Betriebsbesichtigung geboten: Wir besichtigten das Tiroler Landestheater und bekamen einen Einblick hinter die Kulissen.

All das, was man als Theaterbesucher nicht zu sehen bekommt: Malerwerkstätte, Requisiten, Garderobe, Perückenmacherei, Maske, Probebühne… einmal auf der Bühne stehen …

 

Die Schülerinnen und Schüler waren ganz erstaunt, wie viele Berufe angeboten werden, wie viel dahinter steckt, eine Aufführung zu gestalten. Interessant war auch, zu erfahren, wie der Alltag eines Schauspielers aus sieht und etwas über den Verdienst  zu erfahren.

 

Infoveranstaltung zum Thema „Lehre“

Am 25.11.2019 fand für die Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen eine Informationsstunde zum Thema „Lehre“ statt.

Zuerst befragte uns der Vortragende, was wir später einmal werden wollen. Dann fragte er uns, was uns später im Berufsleben wichtig ist. Dies wurde an der Tafel festgehalten und anschließend besprochen.

Danach bekamen wir weitere Informationen, z.B. dass ca. 180 Lehrberufe in Tirol ausgebildet werden, sich aber die meisten Jugendlichen nur für die 10 beliebtesten Berufe entscheiden. Er erklärte uns, was Lehre mit Matura ist, wie dies abläuft, dass man auch nach der Polytechnischen Schule eine weiterführende Schule besuchen kann und nicht unbedingt eine Lehre beginnen muss. Wir erfuhren, dass eine Lehre zwischen 2 bis 4 Jahre dauert und wie es in der Berufsschule abläuft.
Auch die Bewerbungsmappe und was hineingehört wurde besprochen. Wir haben in Deutsch ja bereits eine vollständige Bewerbungsmappe gestaltet, daher wussten wir diesbezüglich schon alles.

Abschließend bekamen wir ein Büchlein mit Fragen zur Lehre, die wir während der Stunde bearbeiteten und den aktuellen Lehrberufsführer.

Nicht nur für diejenigen, die nach dem 9. Schuljahr eine Lehre beginnen werden, sondern auch für alle anderen Schülerinnen und Schüler war das eine interessante Stunde.

(Lena Scheiber, Peter Hujcik 4a)

 

 

AMS Workshop für die 3. Klassen

Dieser Workshop mit Sylvia Zumtobel vom AMS fand für die  3b am 22.10. und für die 3a am 24.10,2019 statt.

 Nach einer kurzen Einführung und einem Überblick über die schulischen Möglichkeiten nach der NMS mussten die Schülerinnen und Schüler verschiedenen Aufgaben erledigen und hatten die Möglichkeit, einen USB Stick zu gewinnen.

 

Berufspraktische Tage der 4. Klassen

Heuer fanden die Schnuppertage vom 1.- 4.10.2019 statt.

27 Schülerinnen und Schüler schnupperten in 24 Betrieben.
Wir BO Lehrer haben 222 km zurückgelegt, um alle an ihrer Arbeitsstelle zu besuchen.

Wir möchten uns bei folgenden Firmen ganz herzlich für die gute Betreuung der Schnupperlehrlinge bedanken:

* Physio Rasl * Med Alp * Pohl Metall * Maurer und Wallnöfer * Integrationskindergarten Ötztal Bahnhof                          *Santer Solarprofi *Lernen mit 4 Hufen * Tiroler Holzhaus * Autohaus Kapferer ´* ABF Frischmann * Kurhotel Umhausen * Gasthaus Krone   *Aqua Dome Längenfeld * Elektro Hackl * Bergbahnen Ötz * Blumen Rosenhammer * TVB Umhausen *
* Hotel Tauferberg * Hotel Falknerhof * Hotel Stern * Hotel Waldklause  * Blumenzauber Anna* Sports Riml Längenfeld
* Haid und Falkner

 

 

Bergbahnen Sölden laden zum Tag der offenen Tür

 

Am 24.09.2019 fand für die Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen wie jedes Jahr ein Tag der offenen Tür bei den Bergbahnen Sölden statt. Die Kinder lernten das gesamte Skigebiet von Sölden samt Infrastruktur und Berufsmöglichkeiten kennen. In Kleingruppen aufgeteilt erlebten sie Gaislachkogel, Giggijoch, Rettenbach- und Tiefenbachgletscher hautnah und bekamen so Einblicke, was alles dahinter steckt, damit der Skibetrieb läuft. Revisionsarbeiten wurden erklärt, die Pistenbullygarage und Werkstatt wurde besichtigt, sie erfuhren, wie Lawinensprengungen funktioniert, wie die Beschneiungsanlage bedient wird, sahen die Räumlichkeiten der Pistenrettung, bekamen Einblicke, was dahinter steckt, dass die Gastronomie einwandfrei läuft, erfuhren Wissenswertes über die Speicherseen und vieles mehr.
Eine Fahrt mit der Schwarzen Schneidbahn am Gletscher auf 3250m und mit der Gaislachkogelbahn auf 3040 m war natürlich auch mit dabei.
Einen herzlichen Dank an Claudia Gstrein für die perfekte Organisation dieses Tages und an die Betriebsleiter der einzelnen Anlagen, die uns so gut darüber informiert haben, wie alles abläuft, an die Fahrer der Kleinbusse, die uns sicher durch das ganze Gebiet transportiert haben und an die BBS für die kostenlose Verpflegung unserer Schülerinnen und Schüler im Gletscherrestaurant.  

 

 

Workshop „Heidelberger Treppe bauen“ bei der Tischlerei Klotz in Umhausen

 

Am 23.09.2019 fand für die Buben der beiden 3. Klassen ein interessanter Workshop in der Tischlerei Klotz statt, bei dem es darum ging, ein Produkt, das tatsächlich in Auftrag gegeben worden war, selbst anzufertigen.

Zuerst wurden die Teile gemeinsam mit einer vollautomatischen Zuschneidemaschine zugeschnitten, anschließend erhielten sie eine Kante. In Handarbeit wurden die Teile mit einer Dübelverbindung und einer zusätzlichen Schraubverbindung von den Schülern zusammengebaut.

Vom Rohmaterial bis zum fertigen Produkt haben die Schüler hautnah erlebt, wie eine „Heidelberger Treppe“, die in der Ergotherapie verwendet wird, entsteht.

 

Ein wirklich toller Workshop.

 

Nachbereitung der Betriebsbesichtigungen

 

Ausfüllen eines Arbeitsblattes mit Fragen

Gestaltung eines Plakates

Betriebsbesichtigung Stahl – und Metallbau Hörburger

 

 

Am Donnerstag, 19.09.2019 fand für die beiden 4. Klassen eine Betriebsbesichtigung bei der Firma Hörburger in Roppen statt. Diese Firma bildet Stahlbau – und Metalltechniker aus ( Dauer der Lehre: 3,5 Jahre) und bietet abwechslungsreiche Arbeiten in der Produktionswerstatt sowie Montagearbeiten der in der Werkstatt gefertigten Elemente an. Durch die optimale Lage ist dieser Betrieb für Lehrlinge gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen.

 

Berufsfestival in Imst

 

Am Donnerstag, 19.09.2019 besuchten die Schülerinnen und Schüler das Berufsfestival in Imst.

 

Nach der Einteilung in Kleingruppen wurden sie von  Guides von Station zu Station geführt.
Insgesamt waren 19 Betriebe /Institutionen vertreten. An vielen Stationen konnten die Schüler/INNEN handwerkliche Tätigkeiten selbst ausüben und erhielten so auch einen Einblick in die Arbeitswelt.

 

 

Betriebsbesichtigung Firma Thöni/ Thönikademie
und Firma Leitner/Prinoth

 

Wie jedes Jahr in der 2. Schulwoche stand auch heuer wieder für die Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen eine Exkursion nach Telfs auf dem Programm.
Ein Fixpunkt ist immer der Besuch der Thöni Akademie. Neben einer Schulführung bekamen die Schüler auch einen Einblick in die Lehrwerkstätten und erfuhren alles Wissenswerte zu den Berufen des Mechatronikers, Automatisierungstechnikers, Elektrotechnikers und Konstrukteurs.

 

Da der Tag der offenen Tür bei den Bergbahnen Sölden ein Fixpunkt in unserem herbstlichen BO Programm mit den 4. Klassen ist, passt die Betriebsbesichtigung bei der Firma Leitner/Prinoth in Telfs gut in das herbstliche Exkursionsprogramm.  
LEITNER ropeways ist einer der weltweit führenden Hersteller von Seilförderanlagen (kuppelbare Kabinen- und Sesselbahnen, Pendelbahnen, Standseilbahnen, Schrägaufzüge und fixgeklemmte Skilifte).
Bei einer Führung durch den Betrieb bekamen die Schüler einen Einblick, wie viele Arbeitsschritte es benötigt, einen Sessel für eine Bahn herzustellen und waren erstaunt, als sie hörten, dass ein moderner 6er Sessel so viel wie ein Mittelklasseauto kostet. Dadurch versteht man vielleicht besser, warum Skikarten so teuer sind.
Auch die Produktion von Schneekanonen und Windrädern, die zum Teil im Werk in Telfs stattfindet, konnten die Schüler mitverfolgen.

 

 

Fazit: Eine empfehlenswerte Betriebsbesichtigung, auch für nicht so technisch interessierte Schüler, da beim nächsten Skitag dem einen oder anderen sicher Details der Führung wieder in den Sinn kommen werden.

 

 

Bewerbungsworkshop der 4. Klassen

 

Richtig bewerben - wie funktioniert das bitte??

 

Das fragen sich jedes Jahr kurz vor den Berufspraktischen Tagen im Oktober unsere Schülerinnen und Schülern der 4. Klasse.
Daher ist der Bewerbungsworkshop der Wirtschaftskammer in der 2. Schulwoche ein Fixpunkt in unserem Berufsorientierungsprogramm.

Heuer fand er am 09.09. 2019 in der 2. und 3. Stunde statt.
Nachdem die SchülerINNEN alles Wichtige zum Thema  „Bewerbung“ erfahren haben, konnten einige Freiwillige ihr Wissen praktisch anwenden und reale Bewerbungsgespräche mit Chefs/Vertretern von Firmen aus der Umgebung führen. Heuer hatten wir Kathrin Pult vom Hotel Central und Bernhard Frischmann vom Autohaus Frischmann hier. 

Der Rest der Klasse hatte die Aufgabe, auf einem Arbeitsblatt alles einzutragen, was ihnen bei diesen Gesprächen aufgefallen war, um anschließend ein Feedback abzugeben.

 


Wir möchten uns ganz herzlich bei der Gemeinde Umhausen bedanken, die seit dem heurigen Schuljahr 2/3 der Fahrtkosten bei Exkursionen übernehmen.

"Die Jugend soll ihre eigenen Wege gehen ...

aber ein paar Wegweiser können nicht schaden."

(Pearl S. Buck)